Over 'Onklare taal'

'Onklare taal' is de verzamelnaam van diverse tekstprojecten van mijn hand. Dit is de poëzieafdeling daarvan. Hier kan je zowel de laatste nieuwe gedichten als ook een selectie van oudere gedichten vinden. De weg een beetje kwijt? Deze link brengt je terug naar de homepage van 'Onklare taal'.

Overigens kan je hier gratis mijn poëziebundels downloaden in PDF-formaat: 'Epicentrum' (2012), 'Synaeresis' (2012), 'Subductie' (2013), 'Enceladus' (2015) en 'Volterra' (2017). Behalve 'Synaeresis', dat één verhalend gedicht is in twee delen, bevatten de anderen telkens een 30-tal geredigeerde en zorgvuldig geselecteerde gedichten, met duiding en een nieuwe indeling.

maandag 9 mei 2016

Grote Mandrenke

(Dit is een vertaling van 'Grote Mandrenke', een gedicht dat ik schreef in juni 2015, met als inspiratiebron de vloedgolf van 1362 met die naam en de EP van de Duitse band Troum die er op gebaseerd is. Dank voor de vertaling aan Konstantin om de roestvlekken uit mijn Duits te poetsen!)

Ravenspurn

Es beginnt immer mit Regen
mit weder Anfang noch Start
In der Stille der Nacht,
wenn der blasse König träumt

Ein namenloses Ungeheuer
nähert sich aus der Ferne
aber das Unglück
bleibt nie weit entfernt

Kirchen brechen zusammen
Kuppeln stürzen ein

Dunwich

Im Hochwasser ist Haar
nur Alge
Häuser werden Treibholz
Häfen werden Schlamm

Der blasse König hat beschlossen
die Menschen aufzuwecken
Mann und Tier ertrinken
und Tinten fließen weg.

Wahnsinn entsteht
und färbt alles schwarz und blau und weiß

Südfall


Dies sind die Hassgezeiten
das Ende der Vernunft
Hier regiert die Wut
völlig losgelöst

Wörter werden Klänge
Schaum steht auf den Becken
Der Riesenkrake taucht hinauf
Ein Sediment von Teer
klebt an den Fingern und Füßen

Die anderen sind schutzlos
aus ihrem Bett gehoben
und in die Gräber gelegt
Ein Schaufenster zertrümmert
Radio Mille Collines ist an
King wiederbelebt den Tod
et in Gethsemane ego

Niedam

Ein Quantenereignis im Geist
als Kennzeichen des Grauens
Doch der blasse König lebt noch
auf Zellebene, drohend
mit den weißen Filamenten
das Vernichten des Trinkopfers
aufzuhalten

Die Alpträume nehmen Gestalten an
von böswilligem Fleisch

Rungholt

Meine Visionen vom Tod und Ich:
Ich wollte mich bestrafen
Geißel Gottes, Gesell
der ersten Stunde
Das hätte weder
haltbarer als Bronze sein
noch die Herrscher in Zweifel bringen müssen

Es hätte nur etwas mehr
sein dürfen als ich war:
mehr Stein
und weniger Hunger

Geen opmerkingen:

Een reactie posten